X

Wir sind für Sie erreichbar!

HEADQUARTERS AUSTRIA

WFL Millturn Technologies GmbH & Co. KG
Wahringerstraße 36
4030 Linz
Austria

Telefon: +43 732 6913 - 0
office(at)wfl.at
Kontaktformular


Service-Hotline:
Telefon: +43 732 6913 - 5000

Steigerung der Produktivität mit der MILLTURN

Auf der diesjährigen EMO zeigt sich die MILLTURN von ihrer besten Seite. Drei Vorzeigemodelle werden von 16. – 21. September auf der Messe präsentiert: eine M30-G MILLTURN / 1800mm mit Automatisierungszelle, eine M50-G MILLTURN / 3000mm mit Fokus Turbinenschaufelbearbeitung und eine M80X MILLTURN / 3000mm mit integriertem Diodenlaser. Zudem stehen zukunftsweisen-de Überwachungs- und Aufzeichnungsfunktionen aller Maschinenprozesse im Fokus. Ausgestat-tet mit intelligenten Werkzeugen und integrierter Sensorik, schnürt WFL somit das MILLTURN-Gesamtpaket.

Flexible Automatisierungslösungen

Zur maximalen Produktivitätssteigerung verfügt WFL Millturn Technologies gemeinsam mit dem Tochterunternehmen FRAI Robotic Solutions über jahrzehntelanges Knowhow und bietet unterschiedliche Automatisierungsvarianten zur bestmöglichen Nutzung. Das Produktspektrum reicht von der einfachen Beladung durch Knickarmroboter und einer hohen Variantenvielfalt an Greifersystemen bis hin zum Portallader mit peripheren Transport- und Lagersystemen für Werkstücke, Werkzeuge und Spannbacken. Selbst bei der Kleinserienproduktion ist die Automatisierung ein zunehmend essentieller Produktivitätsvorteil. Bei fehlendem Personal für Nacht- und Wochenendschichten lässt sich der Nutzungsgrad der Maschine durch eine Automatisierung erhöhen und behebt somit den Fachkräftemangel.

Universelle Bearbeitungslösungen mit der M50-G MILLTURN

Mit der M50-G MILLTURN präsentiert WFL eine Maschine mit gesteigerter Leistung und erhöhter Produktivität. Effiziente Möglichkeiten für die Bearbeitung langer Wellenteile eröffnen sich durch eine optional verfügbare Spitzenweite von bis zu 6000mm. Durch die erhöhte Spindeldrehzahl und Beschleunigung der Achsen erweitert sich das Anwendungsspektrum auf Werkstücke, bei denen gesteigerte Dynamik gefordert ist wie etwa bei der Fertigung von Turbinenschaufeln. Höchste Zuverlässigkeit bei der Produktion der Turbinenschaufeln wird durch konstante Schnittkräfte und eine optimierte Fertigungsstrategie mit geringerem Werkzeugverschleiß erzielt. Hervorzuheben ist der Einsatz von Ultra-Hochdruckkühlmittel (UHPC), wobei Kühlmitteldrücke von 150 bis 350 bar angewendet werden. Der Spanbruch wird dadurch wesentlich optimiert, die Bearbeitungszeit reduziert und die Kosten drastisch gesenkt. In der Praxis bedeutet das eine Einsparung der Kosten von bis zu 50%. Bis 200 bar sind keine zusätzlichen Schnittstellen notwendig, denn die Kühlmittelzuführung erfolgt standardmäßig durch die Frässpindel.

Brandneu: WFL iControl

WFL iControl schützt Ihre MILLTURN auch bei der autonomen Produktion. Je nach Maschinenausstattung werden fortlaufend bis zu maximal 16 frei konfigurierbare Prozesssignale überwacht und protokolliert. Komplexere, intelligentere Überwachungsmöglichkeiten sind in der neuen Ausführung enthalten und bieten umfangreiche Sicherheit bei der Fertigung. Schutz vor Schäden an der Maschine, erhöhte Produktivität und Werkstückqualität sowie Einsparung von Werkzeugkosten und bessere Nutzung der Standzeit durch Verschleißüberwachung sind nur einige der Vorteile von WFL iControl.

Neue Funktionen hält außerdem das Data Recording bereit. Speziell in der Luftfahrt werden detaillierte Prozessdaten benötigt, wenn es sich um hochpräzise Bearbeitungen handelt. Durch die Aufzeichnung der Prozesse lässt sich nach, dass es etwa in Punkto Prozesskräfte oder Kühlmittelversorgung keinerlei auffällige Geschehnisse gab.

Gewinnen Sie einen Eindruck der neuesten Innovationen auf unserem Stand C16 in Halle 26.

Back to top